Kategorie-Archiv: News

150 Hftlinge mssen Koffer packen

In der JVA „Ulmer Hh“ mssen 150 Hftlinge ihre Koffer packen. Grund sind Sanierungsarbeiten des C Traktes. Da ein Gerst aufgebaut wird, kann es nicht totleriert werden, dass die Hftlinge whrend der Bauarbeiten in ihren Zellen bleiben.

Quelle: wdr.de

Nach knapp neun Jahren Urteil gegen Mietshausbesitzer

13,5 Jahre Haft lautete das Urteil gegen den Dsseldorfer Mietshausbesitzer. Etwa neun Jahre ist es her, dass es in einem Mietshaus zur einer Gasexplosion kam. Sechs Menschen sind damals ums Leben gekommen. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der Besitzer des Mietshauses die Explosion vorstzlich herbeifhrte.

Quelle: mdr.de

Frau mit Messer angegriffen

Auf dem Flughafen in Dsseldorf ist eine Frau durch Messerstiche verletzt worden. Der Tter konnte berwltigt und festgenommen werden. Warum die Frau angegriffen wurde, ist unklar.

Quelle: e110

Amokfahrt

Eine 24-jhrige fuhr gestern abend Amok. Sie hat mir ihrem Wagen einen Fugnger und mehrere PKW angefahren. Die Folgen der Unflle waren, drei Leichtverletzte und 20.000 Euro Schaden.
Die Frau stand unter Drogeneinfluss. Ihr Fhrerschein wurde eingezogen.

Quelle: polizeipresse

Kinder verfolgen Dieb

Als der Einbrecher im Keller des Hauses von dem Hausbesitzer gestört wurde flüchtete er ohne Beute, den die warf er während der Flucht weg. Vor dem Haus spielende Kinder verfolgten den Dieb. Als der Flüchtende in einem Bus stieg riefen die Kinder den Busfahrer zu, dass er nicht losfahren solle, sondern auf die Polizei warten. Daraufhin verließ der Einbrecher den Bus in Richtung Straßenbahn. Die Kinder verfolgten ihn weiterhin. Hier baten sie den Fahrer der Straßenbahn auf die Polizei zu warten. Kurze Zeit später traf der Streifenwagen ein und nahm den Flüchtigen fest. Es wurden Einbruchsutensilien bei dem Flüchtigen gefunden und sichergestellt.

Quelle: polizeipresse

Diebstahl im Juweliergeschäft auf der Königsallee

Am Mittwochabend betrat ein Mann ein Juweliergeschäft in der Königsallee. Er griff sich Schmuck vom Tablett im Wert von mehreren hundert Euro. Auf der Flucht aus dem Laden stellte sich dem Mann eine Angestellte in den Weg die er brutal zur Seite stieß. Dann erkam er unerkannt in Richtung Graf-Adolf-Platz.

Quelle: www.rp-online.de