Der Scheinwerfer ist matt?

Ärgerlich, das dachte ich mir letzt… Da läuft mein Auto durch den TÜV, und fällt durch. Was war passiert? Eigentlich hätte ich es mir denken können: Die Scheinwerfer – so hatte ich den Eindruck – bringen nicht mehr die beste Leistung. Zugegeben, mein Auto ist schon älter. Und zugegeben, das war nicht der einzige Grund, warum es durchgefallen ist. Aber dennoch doof…

Was kann man also tun? Hier gebe ich eine kleine Erklärung. Es geht schon mit kleinen Mitteln. Man muss gar nicht immer alles vom Fachmann machen lassen. Das zumindest habe ich gelernt. Übrigens: Wer sein Auto liebt, der pflegt es. Das gilt für uns Deutsche ganz besonders. Jeden Samstag sehe ich an der Tanke unheimlich viele, die ihr Auto polieren. Haha. Und das ist ja auch prima! Wer sich da etwas hereinfummeln will, schaut mal hier rein: https://autopoliermaschine.net.

Zum Scheinwerfer: Da gibt es verschiedene Systeme. Ich sag einmal, zwischen 15 und 40 Euro kostet das Ganze. Ähnlich sind die Produkte, bei manchen gibt es nur eine Paste, bei manchen verschiedene Schleifpapiere. Wichtig ist erst einmal: Dass man außerhalb des Scheinwerfers alles abklebt. Sonst kann es sehr schnell passieren, dass der Lack erwischt wird. Und Zack ist alles futsch. Also – wie beim Streichen in der Wohnung – erstmal alles vorbereiten. Danach kann man loslegen. Naja – mit Putzen… Denn der zweite Schritt ist auch furchtbar wichtig. Denn bevor man den Scheinwerfer poliert, muss mit einem Glasreiniger wirklich ausgiebig alles sauber gemacht werden. Grober Schmutz, aber auch kleine Dinge, die man gar nicht sieht: Alles muss weg. Denn kleinste Steinchen oder Dreck kann sich beim Polieren dann schön in das Glas hineinfressen.

Es folgt dann endlich das Polieren. Bitte die Bedienungsanleitung ganz genau beachten! Manche Packungen enthalten eine Paste, die auf ein mitgeliefertes Tuch aufgetragen wird. Auch die Richtung bzw. die Bewegung des Polierens ist wichtig. Viele weitere Schritte können folgen: Zunächst quer, dann von oben nach unten. Ein grobes Schleifpapier, ein feines. Und dann nochmal putzen. Zum Schluss noch einmal die reine Poliermasse auftragen. Und das ist auch gründlich zu machen. Sonst nutzt es alles nichts und es ist eine Art Versiegelung. Lässt man diesen Schritt weg, so kann man davon ausgehen: Nach ein paar Wochen ist der Scheinwerfer wieder matt.