Hasch Kuchen verspeist

Das Amsgericht in Dsseldorf musste sich mit einem Kuchen der berauschende Wirkung hatte beschftigen. Eine Bckerin aus Heidelberg hat den Kuchen mit der Post an einen 30-jhrigen Mann aus Dsseldorf geschickt. Beim Backen rhrte sie eine Dosis Mariuhana in den Kuchen. Als der Kuchen an kam, war der 30-jhrige nicht zu Hause. Somit a die Mutter(60) von dem Kuchen. Dann bekam die 60-jhrige Krmpfe, Wahnvorstellung und eine Psychose.
Die Richterin beschwichtigte das ganze und erteilte gegen die Bckerin einen Strafbefehl wegen fahrlssiger Krperverletzung in Hhe von 3000 Euro.

Quelle: wdr.de