Keine Ermittlungen gegen Madonna

Mit ihrer umstrittenen Bhnenshow und der darin enthaltenen Kreuzigungsszene verstt US-Sngerin Madonna nicht gegen deutsche Gesetze, so der Dsseldorfer Staatsanwalt Johannes Mocken. Bei ihrem Konzert in Dsseldorf verzichtete die Sngerin nicht auf ihre Showeinlage. Die besonders von Kirchenvertretern kritisierte Inszenierung, bei welcher sie sich mit einem Dornenkranz auf dem Kopf tragend an ein Kreuz „nageln“ lsst, sei zwar „sehr plakativ und provozierend“ so Mocken, damit erflle sich jedoch kein gerechtfertigter Straftatbestand.

Quelle: yahoo.de